Wienerlieder
Zur Übersichtsseite von Wienerlieder.
Sendung vom 20.03.2021 7:30:

Wolf Aurich 80. Gbtg., Franz Belay 95. Gbtg.

Am Beginn der Sendung stehen Musikwünsche, wobei ich natürlich besonders gerne Musikstücke aus dem Radio Wienerlied Musikverlag spiele. Wir bieten im Shop Instrumental-CDs an und mit dem Erwerb der CD ist auch das Recht verbunden, diese Aufnahmen für eigene CDs des Interpreten zu verwenden. Diese Möglichkeit hat unser treuer Stammgast und Stammhörer Margarete Ofner genutzt und die Instrumentalaufnahme von „Sehn´s das is Weanerisch“, stammt von meiner Tochter Marion und von mir, gesungen wird sie von Margarete Ofner.
Im Mittelpunkt dieser Sendung steht der 80. Geburtstag von Wolf Aurich. Eigentlich heißt er Karel Aufrichtig und er wurde am 18. März 1941 in Limburg in Belgien geboren, wuchs aber in Wien auf. Seine Karriere startete er 1960 als Schlagzeuger und Sänger bei den Sonny Boys, wurde dann 1965 als Operettenbuffo am Stadttheater in Baden engagiert, bekam aber schon 1969 die Aufgabe als Regisseur und Operettenspielleiter am Landestheater in Detmont, später in Regensburg und von 1984 bis 2004 in St. Pölten. 2006 wurde er für seine Tätigkeit mit dem silbernen Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich ausgezeichnet. Für das Wienerlied wurde er von Georg und Rudi Luksch entdeckt. Sein Sohn, Wolf Frank, ist ebenfalls als Sänger tätig und der Obmann der Wienerlied Vereinigung Robert Posch.
Dann möchte ich an Prof. Franz Belay erinnern, der am 11. März 1926 geboren wurde und daher jetzt seinen 95. Geburtstag hätte. Verstorben ist er leider schon am 28. August 2015. Franz Belay war ganz einfach ein Mensch zum Gernhaben, immer liebenswürdig, nett und hatte mit einem irrsinnigen Musikrepertoire. Er war ein Teil vom Trio „Die drei Grinzinger“, war aber auch als Alleinunterhalter erfolgreich, sowie als Texter und Komponist.
Weiters erinnere ich an Josef Kratky der am 13.3.1901 in Wien geboren wurde (verstorben am 7.7.1975). Er hätte eigentlich Ingeneur werden sollen, aber sein Vater hat dann glücklicherweise doch zugestimmt, dass er die Musikerlaufbahn einschlägt. Er hat Musik an der Wiener Musikakademie studiert, war auch Theater-Kapellmeister, gleichzeitig aber auch als Alleinunterhalter tätig. Sein berühmtester Titel war sicher Die Kellerpartie.
Dann möchte ich wieder daran erinnern, dass am 6. Mai wieder die wöchentlichen Wienerlieder-Schifffahrten auf der Donau ab Schwedenplatz starten. Vielleicht besuchen Sie uns, ich würde mich sehr freuen
Ihr Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at

Playlist / Zusatzinfo:

Begrüßungsmarsch
© K: Alfred Lehrkinder, T: Elvira Kotruba I: Bradlgeiger
Sehns das is Weanerisch
© K+T: Carl Lorens Margarete Ofner, Erich & Marion Zib
Die Weinkost im Eisenbahncoupe
© T: D. Homoleg Joe Hans Wirtl
I muaß alle Tag mein Weanalied hörn
© K+T: Fritz Wolferl Maly Nagl
Um Wien zu lieben
© K: Robert Stolz, T: Lothar Steup, Josef Kaderka Wolf Aurich
A alte Dampflok
© K: Lothar Steup, T: Erwin Hauer Wolf Aurich
In Zeiten wie diesen
© K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka Wolf Aurich
G´schniegelt und g´schriegelt
© K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka Franz Belay
Schau daß d´bald g´sund wirst
© K+T: Franz Belay Franz Belay
Auch du wirst einmal älter
© K: Franz Belay, T: Lothar Steup Franz Belay
Die Kellerpartie
© K: Josef M. Kratky, T: Erich Meder Cremser Selection
Mir g´fallt der Wirt in Ottakring
© K+T: Kratky, Riedlmayer, Fritz Imhoff
Der Watschenmann
© K: Kratky, T: Stoller, Kaderka Richard & Hilde Czapek
So an Menschen wia di
© K: Karl Nemec, T: Lothar Steup Nemec- Hofbauer
Die Putzgredlmirl
© Volkslied Weaner Bleamerln
In mein Garten in Wien
© Volkslied, T: Hans Denk Crazy Joe & Helga Ullig
A laarer Sack der steht net
© K: Alfred Gradinger, T: Franz Pelz Michael Perfler
Brauchbar
© K: Alfred Gradinger,T: Franz Pelz Franz Pelz

Lizenz:

Freie Radio CBA

Inhaber_in der Lizenz:

redaktion@radiowienerlied.at