Eigenklang
Zur Übersichtsseite von Eigenklang.
Sendung vom 22.02.2021 14:00:

Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest

Produktionen von Studierenden des Instituts

2020 hatten die Studierenden des Instituts erneut die Möglichkeit einen Radiobeitrag von der ersten Idee bis zum sendefertigen Ergebnis zu verwirklichen. Im Fokus der Radiobeiträge ist wie immer die Musik und ihre Bedeutung für die jeweilige Community.

Beide Beiträge dieser Sendung beschäftigen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit Chören und Gesang als soziale oder religiöse Praxis innerhalb einer Community. Victoria Neubauer-Stiedl interessiert sich für schwedische Kultur sowie Land und Leute, weshalb sie sich auch für die schwedischen Community in Wien und ihre traditionelle Musik interessiert. Ihren Radiobeitrag widmet sie dem schwedischen Lichterfest, eines der wichtigsten traditionellen Feste in Schweden, bei dem Musik eine tragende Rolle spielt.

Aleksandra Dimitrov forscht zur (ex-)jugoslawischen Diaspora in Wien und ihren musikalischen Praktiken. In der Diaspora ist die Kirche nicht nur ein Ort für religiöse Praktiken, sondern auch ein wichtiges soziales und kulturelles Zentrum. Ausgehend von ihrer Chormitgliedschaft in der St.-Sava-Kathedrale untersucht Dimitrov die Bedeutung von Gesang und Chorgesang für das Gebet und die Community.

Playlist / Zusatzinfo:

Rydvall Mjelva - Baggbölebäckens Klagan
Rydvall Mjelva - Västermarnspolka
Rydvall Mjelva - Vid Stormyren
Rydvall Mjelva und Peter Rousu

Zum Nachhören