COOL-Tour
Zur Übersichtsseite von COOL-Tour.
Sendung vom 09.01.2021 16:00:

Das große Traumhochzeits-Special bei COOL-Tour!

[vorproduzierte Sendung]

Viele Hochzeiten, die 2020 geplant gewesen wären, haben vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie entweder als Online-Hochzeiten stattgefunden - oder sind auf heuer verschoben worden, in der Hoffnung, dass dann wirklich bzw. zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr in der Weise, wie man gerne feiern würde, eine Hochzeit möglich ist. Es gibt aber große Fragezeichen. Eine Maßnahme der Bundesregierung besagt derzeit, dass Hochzeitsfeiern untersagt sind. Eheschließungen am Standesamt sind nur in Ausnahmefällen möglich. - Aktuell befindet sich Österreich im dritten Lockdown. Es gibt wieder ganztägige Ausgangsbeschränkungen. Die Schulen bleiben – anders als zuvor von Bildungsminister Heinz Faßmann angekündigt – jedenfalls bis zu den Semesterferien im Distanzunterricht. Am 8. Februar sollen die Schulen in Wien und Niederösterreich öffnen dürfen, alle anderen Bundesländer starten am 15. Februar. Es soll Präsenzunterricht im Schichtbetrieb geben. - Gastronomie, Hotellerie und Veranstalter müssen sich weiter gedulden – Mitte Februar soll evaluiert werden, ob eine Öffnung im März möglich ist. Das Donauinselfest, das traditionell im Juni stattfindet, wird auf Herbst verschoben. Es soll von 17. bis 19. September über die Bühne gehen. Die 38. Ausgabe des Festivals wird in kleinerem Rahmen als üblich und mit umfangreichem Coronavirus-Konzept stattfinden.

Die Regierung wird Unternehmen in der Lockdown-Verlängerung mit zusätzlichen Wirtschaftshilfen unterstützen. Auch im Kunst- und Kulturbereich werde die Unterstützung verlängert, heißt es. Das „Reintesten", also die Möglichkeit des Besuchs von Kulturveranstaltungen mit negativem Corona-Test, wurde beschlossen; freilich ist diese Thematik sehr umstritten.

Für die Zeit ab Mitte 2021 orten Fachleute wieder eine gewisse Nachfrage, was Hochzeiten betrifft. Dann seien bei bestimmten Locations und Kirchen in Wien auch schon die Termine rar, heißt es. Flexibilität sei angesagt, so der Tenor.

Bei COOL-Tour erzählt zum Jahresauftakt das Paar Fabian und Bella, das sich noch vor verschärften Maßnahmen trauen ließ, über die Herausforderungen der Organisation einer Hochzeitsfeier in Corona-Zeiten. Das Paar aus der Wahlheimat von Sänger DJ Ötzi (gerade 50 geworden), aus Salzburg (wo die Mozartwoche nun doch nicht ganz abgesagt worden ist; das internationale Salzburger Klassik-Festival wird in digitaler Form stattfinden. Insgesamt zehn hochkarätig besetzte Konzerte werden aufgenommen und vom 27. bis zum 31. Jänner ausgestrahlt), stellt sich zudem in diesem „Traumhochzeits“-Special kniffligen Aufgaben, wie sie auch aus der früheren, legendären TV-Sendung bekannt sind. Bei einem Spiel, bei dem "20 Jahre Wikipedia" gefeiert werden ("Geburtstag" der Wikipedia: 15.1.2001), gibt es aus aktuellem Anlass auch eine Quizfrage zu WikiLeaks. WikiLeaks-Gründer Julian Assange soll nicht an die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Londoner Gericht. Das Gericht lehnte den US-Auslieferungsantrag für den 49 Jahre alten gebürtigen Australier ab. Assange werde wegen seiner psychischen Gesundheit und der Haftbedingungen, die ihn in den USA erwarteten, nicht ausgeliefert, so das Urteil in London. Zudem wurde danach entschieden, dass Assange in Großbritannien in Haft bleibt.

Zudem sprechen wir in der Sendung über die aktuellen Entwicklungen in den USA. In der US-Hauptstadt Washington DC haben kürzlich militante AnhängerInnen von Präsident Donald Trump das Kapitol gestürmt, den Sitz des Kongresses. Es hat Tote und Verletzte gegeben. Zudem gab es Angriffe auf berichtende JournalistInnen und viele Festnahmen. Das Kapitol ist inzwischen wieder gesichert. – Der gewählte US-Präsident Joe Biden verurteilte die Erstürmung als „beispiellosen Angriff“ auf die US-Demokratie. Update: Joe Biden wurde am 20.01. als 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika angelobt. Kurz zuvor wurde Kamala Harris als Vizepräsidentin vereidigt – als erste Frau in der Geschichte der USA. Das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump soll in der zweiten Februar-Woche beginnen. Das Verfahren könnte eine lebenslange Ämtersperre für ihn bringen.

Wir sprechen auch über die 5. Staffel der TV-Serie „Vorstadtweiber“; am 19. Jänner laufen indes die neuen Folgen der beliebten Mystery-Serie „Riverdale“ in den USA auf Netflix an, einen Tag später dann im deutschsprachigen Raum. - Gute Nachrichten für Fans: Es wird eine 2. Staffel der US-amerikanischen Serie "Bridgerton" geben. Diese spielt in der Regency-Epoche des frühen 19. Jahrhunderts in London. Im Mittelpunkt der ersten Staffel steht Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor), die älteste Tochter der einflussreichen Familie Bridgerton, die in die feine Londoner Gesellschaft eingeführt und auf dem Heiratsmarkt vorgestellt wird.


Natürlich gibt es in der Sendung auch romantische Songs zu hören. - Apropos Musik. Eine eher außergewöhnliche Wahl haben internationale Expertinnen und Experten bei der BBC-Kür zum musikalischen Shootingstar für heuer getroffen: Der Rapper Pa Salieu liegt in der Umfrage der Aktion „Sound of 2021“ an erster Stelle. Während in den vergangenen Jahren eher gefällige Soul-Stimmen die Umfrage anführten, steht der englische Rapper für harte Realitätsbeschreibung in seinen Songs – inklusive eigener bewegter Biografie.

Außerdem ist Sängerin Helga Bauer in der Sendung zu Gast, die bereits bei zahlreichen Hochzeiten aufgetreten ist: Sie erzählt, wie herausfordernd die Corona-Zeit für sie ist und wie sie der Neuauflage von „Starmania“ im ORF ab Februar entgegenblickt (diese wird von Arabella Kiesbauer moderiert, wodurch Mirjam Weichselbraun statt ihr die 2. Staffel von „Masked Singer Austria“ auf Puls4 moderieren wird).

Die Langfassungen der Gespräche sind auf der SoundCloud-Podcastseite "Paul Buchacher" zu hören.