SPEZIALANGEBOTE

Offene Workshops

Ein bestimmtes Thema ist gerade von Interesse? Dann bist du hier genau richtig. In Kooperation mit div. Partnern bietet ORANGE 94.0 eine Reihe von Workshops / Vorträgen / Seminaren und Diskussionsrunden an.

Radioactivism: The Power of Community Radios #SDGs #Agenda2030 #Gender Equality

Di. 29.06.2021, 13-16 Uhr @ Radio Orange (Klosterneuburger Straße 1, Ecke Gaußplatz, 1200 Wien)

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern. Die Medien spielen eine große Rolle. Sie können eingesetzt werden, um eine Gesellschaft zu konsolidieren. Sie können aber auch bei der Transformation einer Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen. Unabhängig von ihrer Ausrichtung ist den Medien meist gemein, dass sie als Produktionsmittel in den Händen weniger Menschen sind, die für viele Menschen sprechen wollen.

Was aber geschieht, wenn die Vielen für die Vielen Medien machen? Was geschieht, wenn Medien von unten aus agieren und dies auch noch in großer Zahl, unter Einbindung vieler gesellschaftlicher Akteure sowie gegenüber einem umfassenden Publikum?

In Argentinien hat sich eine faszinierende Radiolandschaft gebildet, die kollektiv, partizipativ und progressiv arbeitet: Tausende Community-Radios, die für Politik und Gesellschaft eine kaum zu überschätzende Rolle spielen. Ihre Macher*innen arbeiten partizipativ, egalitär, nach dem Prinzip des gegenseitigen Lernens. Die Stationen stehen im gemeinsamen Eigentum der Radiomachenden. Besieht man sich die „Crews“ der Stationen, fällt schnell auf, dass sie geschlechtlich gleichmäßig besetzt sind oder in ihnen Frauen sogar eine besonders herausragende Rolle spielen.
Demgegenüber fällt auf, dass in anderen Teilen der Welt, ausdrücklich auch in Österreich und Deutschland die notwendige SDG 5- Gender Equality in hierarchischen, nicht partizipativen Medienbetrieben nur durch von außen herangetragenen gesetzlichen Regelungen und gesellschaftspolitische Zwänge zu erzielen sein scheint.

Im Workshop werden wir vertiefend den folgenden Fragen nachgehen:

1. Gender Equality wird im öffentlichen Diskurs nicht selten auf Forderungen und Ziele reduziert, die dem Denkgebäude des linken Liberalismus als philosophischen Idealismus entstammen, der die Ungleichheiten der Welt lediglich als reine Phänomene zu erfassen mag, deren materielle Gründe ihm aber ganz rätselhaft bleiben. Wir wollen diskutieren, welche lebensweltlichen (materiellen) Umstände wir brauchen, die Gender Equality gleichsam aus sich heraus hervorbringen und dabei auch auf das Vorbild der Community-Radios schauen: Was bedeuten z.B. gleicher Besitz, Egalität und Partizipation für die Machtgrundlagen des Patriarchats, das sich auf ungleichen Besitz, Hierarchie und (vermeintliches) Spezialistentum gründet?

2. Alles lässt sich vergleichen, aber nichts ist gleich. Was sind die Gründe für den Erfolg der Community-Radios in Argentinien und lässt sich deren Erfahrungsgeschichte auf andere Medienarten (Internet, TV, Print) in Europa irgendwie gewinnbringend übertragen?"

Zur Referentin:

Dr. Viviana Uriona wurde 1973 in Pergamino, Buenos Aires geboren und lebt seit 1996 in Deutschland. Sie studierte Politikwissenschaft zunächst an der Universität zu Köln, dann an der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Soziale Bewegungen, Europa, Lateinamerika, Medienkritik und Mediengestaltung. Sie arbeitet heute als Regisseurin für Dokumentarfilm bei den kameradisten.org und unterrichtet im Medienbereich, u.a. an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

Präventionskonzept: Alle sind getestet, Abstand halten, FFP 2 Maskenpflicht => max. 8 Prs.

Bitte die 3-G Zutrittsregeln beachten – ihr müsst entweder getestet, geimpft oder genesen sein. Dies wird vor Ort überprüft werden. Welcher Nachweis gültig ist, findest du auf der Website des Sozialministeriums.

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei.

Eine Kooperation zwischen Women on Air – Globale Dialoge & COMMIT

Anmeldungen an Tania Napravnik: womenonair@o94.at

Kommende Termine

Datum Zeitraum Kurs Anmeldung
29.06.2021 13:00 - 16:00 Radioactivism: The Power of Community Radios #SDGs #Agenda2030 #Gender Equality